Für den Holzkirchner Klimafrühling hat die Mittelschule Holzkirchen mit den Ganztagsklassen (5. und 6. Klasse) einen Kurzfilm zum Thema Umwelt gedreht.

Das Monster „Rocky“ besitzt keine Freunde und spielt in der Nacht immer mit dem Müll der Dorfbewohner. Diese beschweren sich bei der Prinzessin über den vielen Müll und die Unordnung. Die Prinzessin kommt Rocky auf die Schliche und bringt ihm die Mülltrennung bei. Alle helfen beim Aufräumen. Am Ende steht aber die Frage: „Warum habt ihr so viel Müll?“.

Das Besondere an diesem Projekt ist die Zusammenarbeit der Fünft- und Sechstklässler. Alle Arbeitsgemeinschaften des Ganztages haben einen Beitrag zum Erfolg des Films beigetragen. „Es war schön zu beobachten, wie die Schüler sich für das Projekt begeisterten und wie sie lernten, dass jeder seinen Teil zum Gelingen beitragen kann.“ schwärmt ihre Lehrerin.

Konzept und Umsetzung gestalteten die Schülerinnen und Schüler selbst. Beim Dreh wurden sie durch die Theaterpädagogin und Regisseurin Sabine Schreiber aus Holzkirchen unterstützt. Unterstützung fanden sie auch durch die Gemeinde Holzkirchen und Tom vom Fools-Kino, dem Initiator der Idee.

Zurzeit läuft die Abstimmung für den Kinder-Medien-Publikumspreis DER WEISSE ELEFANT. Der vom Medien-Club München e.V. initiierte Kinder-Medien-Preis zeichnet Produktionen auf dem FILMFEST MÜNCHEN aus, die die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fördern helfen.

Auch die Mittelschule Holzkirchen hat ihren Beitrag eingereicht und bittet um tatkräftige Unterstützung. Unter dem Link https://medien-club-muenchen.com/einreichungen/rocky/ kann man für den Filmbeitrag „Rocky“ der Mittelschule Holzkirchen abstimmen.

„Wir hoffen auf viele Rückmeldungen, um weitere Projekte an unserer Schule durchführen zu können.“